Quickscope in Call of Duty: Black Ops 4

Quickscope in Call of Duty: Black Ops 4

Dezember 18, 2018 0 Von gamejunk

Quickscoping ist ein populärer Spielstil im Multiplayer-Modus von Call of Duty, bei dem Spieler versuchen, mit einem Sniper-Gewehr einen Kill zu erzielen, ohne das Zielfernrohr zu benutzen. Mit diesen Tipps und ein bisschen Übung wirst auch du zum Quickscope-Experten.

Wenn du jemals Call of Duty gespielt hast, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass du bereits einmal versucht hast, einen Sniper-Kill aus nächster Nähe zu machen. Was relativ einfach klingt, ist zu Beginn schwieriger als gedacht. Und auch beim neuesten Titel der Call of Duty Reihe bestätigt sich dies.

Hier sind ein paar hilfreiche Tipps, wie man quickscoped:

Wähle das für dich beste Sniper-Gewehr

Da Quickscoping einiges schwieriger ist als regulär mit dem Sniper zu zielen, ist es wichtig, dass du das richtige Gewehr für dich wählst. Wenn dir die Waffe nicht passt, wird es mit Quickscoping nicht einfacher.

Jedes Sniper-Gewehr hat andere Statistiken und Werte wie zum Beispiel die Zeit, bis das Visier angesetzt wurde – die sogenannte scope-in time. Wir empfehlen die Koshka oder Paladin HB50 Gewehre. Mit dem «Schnell Ziehen»-Extra ausgerüstet, kann mit dem Koshka extrem schnell gezielt werden.

Trotzdem solltet ihr alle Sniper-Gewehre für den gewohnten Einsatz ausprobieren, bevor ihr euch dem Quickscoping widmet. Sobald ihr ein gutes Gefühl für eine Waffe entwickelt habt und normale Kills damit erzielt, könnt ihr euch an die Königsdisziplin Quickscoping machen.

Grundausbildung – Üben, üben, üben

Praktisch jeder Spieler kann mit einem Sniper-Gewehr und ein bisschen Übung Kills erzielen, doch Quickscoping erfordert da mehr. Wenn ihr quickscoped, benutzt ihr nicht das volle Visier. Stattdessen drückt ihr (bei Konsolen) den linken Trigger-Button (L2 bei Playstation) nur kurz, sodass das Fadenkreuz beginnt sich zu verkleinern, kurz bevor die Zielvorrichtung bzw. das Zielfernrohr in den Vollbild-Modus wechselt. Das hier ist auch der springende Punkt, weshalb Quickscoping so schwierig ist – man schiesst auf den Gegner ohne direkt durch das Zielfernrohr zu schauen.

Sniper-Gewehr zentrieren

Da ihr also beim Quickscoping nicht wirklich auf eure Gegner zielen könnt, müsst ihr als ersten Schritt lernen, das Sniper-Gewehr zu zentrieren und möglichst auf die Mitte des Bildschirms zu richten. Wenn ihr eine Waffe regelmässig einsetzt, wird das mit der Zeit immer einfacher.

Gespür für linken Trigger-Button entwickeln

Weiter müsst ihr versuchen, das Fadenkreuz im Vollbild-Modus vorzustellen. Wenn ihr euch das gut im Kopf vorstellen könnt, wisst ihr ohne das Visier ganz zu benutzen, wo ihr im Moment gerade hinzielt. Weiter ist es wichtig, ein Gefühl dafür zu bekommen, wie lange ihr auf den linken Trigger Button drücken könnt, ohne in die Zielvorrichtung (Vollbild-Modus) zu wechseln. Nach einiger Zeit hat euer Gedächtnis die Bewegung gespeichert und ihr seid soweit zu spüren, wann ihr loslassen bzw. schiessen müsst.

Timing

Das richtige Timing ist enorm wichtig. Schiesst du zu früh, weisst du nicht wo die Kugel hinfliegen wird. Schiesst du zu spät, wirst du den Gegner wahrscheinlich verfehlen.

Übung macht den Meister

Wie wir alle wissen, ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Deshalb lautet das Credo üben, üben und nochmals üben. Ein Weg, wie ihr gut trainieren könnt, ist mittels privaten Matches gegen Bots möglich. Wenn ihr soweit sind, das Timing und die Technik beherrschen, könnt ihr eure Skills im öffentlichen Multiplayer Modus unter Beweis stellen.

Eine Prise Glück

Egal wie oft ihr übt, Fakt ist und bleibt, dass ein bisschen Glück beim quickscopen dabei ist. Die besten Quickscoper versuchen diesen Faktor immer weiter zu verringern und noch schnellere Kills zu erzielen.

Was sind eure Erfahrungen beim Quickscopen? Habt ihr weitere Tipps und Tricks, die ihr anwendet?